Due Diligence

Als Due Dilligence bezeichnet man die sorgfältige Prüfung und Analyse eines Kaufobjektes. Dabei handelt es sich häufig um Unternehmen, Unternehmensteile oder Immobilien. Die Prüfung erfolgt insbesondere im Hinblick auf die wirtschaftlichen, rechtlichen, steuerlichen und finanziellen Verhältnisse. Häufig wird eine Due Dilligence von einem potentiellen Käufer durchgeführt.

Ziel einer Due Diligence von Unternehmen ist es, sich so weit wie möglich abzusichern, dass die Annahmen und Voraussetzungen, auf die sich ein Kaufangebot für ein Unternehmen bezieht, zutreffen und alle relevanten Risiken identifiziert worden sind.

Eine Due Diligence wird grundsätzlich von Fachleuten, häufig unter Zuhilfenahme von externen Beratern (sogenannte M&A-Berater) vorgenommen. Im Rahmen dieser Prüfung werden verschiedene Informationsquellen genutzt, wobei insbesondere Unternehmensunterlagen bzw. -daten analysiert und Gespräche mit dem Management des Zielunternehmens geführt werden. Eine Due Diligence kann sich dabei auf verschiedene Teilbereich beziehen. Von hoher Bedeutung sind dabei die